Amazon: Über 1.000 Autor*innen verdienen 100.000 Dollar im Jahr

Selfpublisherin Poppy J. Anderson
Poppy J. Anderson war Deutschlands erste Selfpublishing-Millionärin. (Screenshot: poppyjanderson.de)

Bestimmt haben die meisten Autor*innen den Wunsch, vom Schreiben gut leben zu können. Wenn ein bisschen mehr herauskommt, sagen sicher die Wenigsten Nein. Aktuellen Umfragen und Studien zufolge dürften aber nur sehr wenige Schriftsteller*innen mit Büchern allein genug verdienen, um ihre monatlichen Ausgaben davon bestreiten zu können. Und Amazon ist daran zumindest mitschuldig.

Werbung
Buch-Shop Wien

Daher sind die neuen Zahlen, die Amazon jetzt präsentiert hat, einigermaßen überraschend. Dass auch in Deutschland einige Autor*innen beträchtliche Einnahmen mit dem Verkauf ihrer E-Books und Bücher via Kindle-Direct-Publishing (KDP) haben, ist bekannt. Schon im Frühjahr 2015 hatte die unter dem Synonym Poppy J. Anderson schreibende Autorin als erste*r deutsche*r Selfpublisher*in die Marke von über einer Million verkaufter E-Books erreicht – und ihr dürften mittlerweile dutzende weitere gefolgt sein. Aber dass so viele Self-Publisher mit Amazon so gut verdienen, hätte ich nicht gedacht.

Tausende verdienen laut Amazon fünfstellig

Der Amazon-Mitteilung zufolge haben allein im vergangenen Jahr Tausende unabhängige Autor*innen Einnahmen in der Höhe von 50.000 Dollar verbucht. Über 1.000 sollen sogar mehr als 100.000 Dollar mit dem Verkauf ihrer E-Books und Bücher auf der Plattform verdient haben. Maßgeblich dazu beigetragen haben dürfte das E-Book-Abo Kindle Unlimited sein. Darüber wurden laut Amazon 2018 an die teilnehmenden Autor*innen 260 Millionen Dollar ausgeschüttet.

Weiterlesen:
Wer liest, lebt länger!

Allerdings hat Amazon in seiner Rechnung nicht berücksichtigt – ob absichtlich oder nicht –, dass etwa unter den Profiteur*innen der Kindle-Unlimited-Ausschüttungen auch Teams und Firmen sind. Nate Hoffelder von The Digital Reader weist darauf hin, dass es daher nicht möglich sei, einwandfrei zwischen den Einnahmen von Autor*innen oder Verlagen zu unterscheiden.

Für Leser*innen in Deutschland:



Hier direkt kaufen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.