Buch des Monats – April 2019

Judith W. Taschler mit ihrem Roman "Das Geburtstagsfest"
Judith W. Taschler mit ihrem Roman "Das Geburtstagsfest". (Bild: Maria Noisternig)

Das Buch des Monats April ist … „Das Geburtstagsfest“ von Judith W. Taschler. Der Roman der Spiegel-Bestsellerautorin und Glauser-Preisträgerin arbeitet sich in den Bestsellerlisten seit dem Erscheinen am 1. April kontinuierlich nach oben. Die ersten Kritiken sind durchwegs positiv.

In der fiktiven Geschichte geht es um die Rote-Khmer-Zeit in Kambodscha, um Traumata, Flucht und Neubeginn in einem anderen Land, wie die Autorin uns in einem Interview erzählt hat. In dem Roman stecke ein „großer emotionaler Bezug zum Land Kambodscha“, so Taschler.

Und weiter: „Meine Eltern haben 1980 eine kambodschanische Flüchtlingsfamilie aufgenommen, und wir sieben Kinder sind mit den Kindern Nget, You, Li San, Sophal und Maria aufgewachsen, die zwei Jüngsten sind schon bei uns geboren worden. Diese Erlebnisse mit ihnen zähle ich auch heute noch zu den wertvollsten Erfahrungen in meiner Kindheit.“

„Das Geburtstagsfest“: Fesselnde Lektüre

Taschler nimmt Leser*innen mit auf eine Reise in eine den meisten hier Lebenden nur wenig bekannte Geschichte. Dabei lässt sie ihre Protagonist*innen leiden, hoffen, streiten – eine intensive Leseerfahrung. Vorsicht: fesselnd!

Weiterlesen:
Rezension: "Stella" von Takis Würger

„Das Geburtstagsfest“ von Judith W. Taschler bei uns im Shop:

Gebunden, 22,70 Euro

Teilen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimme(n), durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.