„Hundert Jahre Einsamkeit“ kommt als Netflix-Serie

Netflix-Trailer "Hundert Jahre Einsamkeit". (Screenshot: Twitter/Netflix)

Es gilt als Jahrhundertbuch, als epochales Meisterwerk – und vor allem als schwer verfilmbar. Jetzt hat sich der US-Streaminganbieter Netflix dieser Aufgabe angenommen und wird das 1967 erschienene Werk „Hundert Jahre Einsamkeit“ des kolumbianischen Literaturnobelpreisträgers Gabriel Garcia Marquez auf den Bildschirm bringen.

Netflix habe die Rechte zur Verfilmung des 500-Seiten-Romans von der Familie des Schriftstellers erworben, berichtet der ORF. In einem kurzen Video, in dem die Serie angeteasert wird, sehen wir Schmetterlinge und tropischen Regenwald – und werden mit „Willkommen in Macondo“ begrüßt.

Wer das Buch gelesen hat, weiß, dass Macondo der fiktive Ort an der Karibikküste ist, in dem sich die Geschichte von „Hundert Jahre Einsamkeit“ abspielt. Über sieben Generationen hinweg erzählt Garcia Marquez in dem Roman die Geschichte der Familie Buendia, die Macondo gegründet hat. Dabei vermischt der Autor genial echte historische Ereignisse und surreale Begebenheiten.

Weiterlesen:
Buch des Monats – Februar 2019

„Hundert Jahre Einsamkeit“ wird auf Spanisch gedreht

Die Filmrechte zu ergattern, dürfte für Netflix nicht allzu leicht gewesen sein. Einer der Söhne des Autors, Rodrigo Garcia, der gemeinsam mit seinem Bruder Gonzalo Garcia Barcha als Produzent auftreten wird, sagte, sein Vater habe einer Verfilmung skeptisch gegenübergestanden. Daher muss die Serie in Spanisch gedreht werden. Auch hätten die Erben die größeren Möglichkeiten des Serienformats überzeugt.

„Hundert Jahre Einsamkeit“ gilt als eines der wichtigsten Werke des 20. Jahrhunderts. Das Buch soll knapp 50 Millionen Mal verkauft worden sein und wurde in 46 Sprachen übersetzt. Garcia Marquez erhielt 1982 den Literaturnobelpreis. Der Autor starb im Jahr 2014. Sein Roman „Liebe in Zeiten der Cholera“ ist übrigens 2007 verfilmt worden.

Wann die Serie veröffentlicht wird und wann sie in deutschsprachiger Übersetzung auch hierzulande zugänglich ist, steht noch nicht fest. Auch weitere Infos, etwa über die Besetzung und die Anzahl der Serienteile/Staffeln, hat Netflix noch nicht verraten.

Weiterlesen:
Literatur-Nobelpreis für Olga Tokarczuk: Buch als Fahrkarte in Breslau

„Hundert Jahre Einsamkeit“ von Gabriel Garcia Marquez in einer aktuellen Neuübersetzung bei uns im Shop:

Teilen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Stimmen abgegeben)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.