Bücher auf Rädern: Das ist die kleinste Bibliothek der Welt

Bücher auf Rädern. (Bild: Bibliomotocarro)

Der mittlerweile pensionierte italienische Lehrer Antonio La Cava bringt mit seinem Bibliomotocarro Bücher in entlegene Dörfer. Die Bibliothek auf Rädern soll Kindern die Liebe zu Büchern vermitteln. La Cavas Motto: „Lesen soll Freude bereiten, keine Pflicht sein“.

Über 40 Jahre lang hat Antonio La Cava Kinder unterrichtet. Von der Schule als Bildungseinrichtung ist der pensionierte Lehrer aber mittlerweile enttäuscht. Dort werde mehr Technik gelehrt als die Liebe zu Büchern und zum Lesen.

Weiterlesen:
Todesangst vor Büchern – Unheimliches Phänomen Bibliophobie

Dreirad bringt Bücher aufs Land

Seit 15 Jahren fährt La Cava daher mit seinem umgebauten Ape-Fahrzeug durch die Dörfer des südlichen Italiens. Wenn der Bücherfreund die Hupe betätigt, dann strömen Kinder und Erwachsene zu der Bücherei auf Rädern.

Rund 700 Bücher hat das Bibliomotocarro an Bord. Das Beste: Der Bücherdienst ist komplett kostenlos.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.